fist-1148029_1920.jpg

Privathaftpflichtversicherung

Eine Privathaftpflichtversicherung ist für den Schutz deines Vermögens unerlässlich. Die private Haftpflichtversicherung übernimmt nicht nur Schadensersatzforderungen wegen Personen- oder Sachschäden, sondern auch eine gewisse Rechtsschutzfunktion, da sie für dich Ansprüche von Dritten prüft und bei Bedarf jene abwehrt, die zu unrecht eingefordert werden. Klingt kompliziert? Wir helfen dir gerne weiter. Wichtig ist, dass die Versicherungssumme in entsprechender Höhe gewählt wird und alle Personen, die durch die Privathaftpflichtversicherung geschützt sein sollen, wie zum Beispiel Kinder, die in einem Studentenwohnheim wohnen, auch tatsächlich versichert sind.

Eine Privathaftpflichtversicherung schützt dich vor Schadensersatzansprüchen bei

Personenschäden

Sachschäden

und prüft Ansprüche Dritter

bzw. wehrt sie ab

Beispiele für Kostenübernahmen

Du bist mit deinem Fahrrad unterwegs und verursachst einen Verkehrsunfall mit oder ohne Personenschaden. Deine Privathaftpflichtversicherung übernimmt die gerechtfertigten Schadensersatzansprüche für dich und wehrt ungerechtfertigte Schadensersatzansprüche von Dritten ab.

Du bist zu Besuch bei Freunden und dein Kind zerstört die Glasplatte des Couchtisches. Deine Privathaftpflichtversicherung übernimmt die Kosten der Reparatur.

Beim Aussteigen aus dem Bus stoßt du einen anderen Fahrgast unabsichtlich an, daraufhin fällt ihm sein Smartphone aus der Hand und wird beschädigt. Deine Privathaftpflichtversicherung übernimmt die Kosten der Reparatur. 

Element 1@20x.png
Element 5@20x.png
Element 3@20x.png